Fieldfisher – Datenschutzerklärung

Fieldfisher respektiert Ihr Recht auf Datenschutz. Diese Datenschutzerklärung erläutert, wie wir Ihre personenbezogenen Daten erfassen, weitergeben und verwenden und wie Sie Ihre Datenschutzrechte ausüben können. Sie gilt für alle Personen, die auf unsere deutschen Websites (https://www.fieldfisher.com/de-de/locations/germany sowie die Karrierewebsite  (https://fieldfisher-karriere.de/)(„Website oder Websites„) zugreifen, unsere Rechtsdienstleistungen („Dienstleistungen„) in Anspruch nehmen oder sich bei uns bewerben („Karriere„). Wir empfehlen Ihnen, diesen Datenschutzhinweis vollständig zu lesen, um sicherzustellen, dass Sie vollständig informiert sind.

Was macht Fieldfisher und wer ist verantwortlich?

„Fieldfisher“ ist in Deutschland der Handelsname der Fieldfisher Plog Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB und der Fieldfisher Tech Rechtsanwaltsgesellschaft mbH. Darüber hinaus bezeichnet der Handelsname Fieldfisher weitere Gesellschaften, deren Kontaktdaten unter https://www.fieldfisher.com/locations eingesehen werden können. Sofern diese gemeint sind, ist dies gesondert gekennzeichnet.

Wenn Sie die Website unter  https://www.fieldfisher.com/de-de/locations/germany besuchen, unsere unter dieser Website angebotenen Dienstleistungen in Anspruch nehmen oder uns anderweitig unter dieser Website kontaktieren, handelt die Fieldfisher Plog Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB als für die Verarbeitung Verantwortliche im Sinne von Artikel 4 Nr. 7 DSGVO.

Falls Sie sich bei Fieldfisher bewerben möchten, handelt Ihr jeweiliger Geschäftspartner (die Fieldfisher Plog Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB oder die Fieldfisher Tech Rechtsanwaltsgesellschaft mbH) als für die Verarbeitung Verantwortliche (beide im Folgenden: Fieldfisher, Uns, Wir). Einzelheiten zur Kontaktaufnahme mit dem jeweiligen Geschäftspartner finden Sie im Abschnitt „Wie Sie uns kontaktieren können“ weiter unten.

Wie verarbeitet Fieldfisher meine persönlichen Daten?

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, der Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

Wie, zu welchem Zweck und auf welcher Rechtsgrundlage Fieldfisher Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, wird im Folgenden erläutert.

Verarbeitung, wenn Sie unsere Websites besuchen

Personenbezogene Daten, die wir im Zusammenhang mit Ihrem Besuch auf unseren Websites verarbeiten, werden entweder von Ihnen freiwillig zur Verfügung gestellt oder von uns automatisch erhoben.

Informationen, die Sie freiwillig zur Verfügung stellen

Beim Besuch unserer Websites haben Sie möglicherweise die Option, uns personenbezogene Daten von Ihnen mitzuteilen, z. B. um mit uns über ein Online-Formular in Kontakt zu treten, um Newsletter über unseren E-Mail-Verteiler zu abonnieren oder um sich für von uns organisierte Veranstaltungen anzumelden. Wir erheben und verwenden diese Daten nur zu dem Zweck, für den Sie die Informationen bereitgestellt haben. Dieser Zweck und die Einzelheiten der Verarbeitung werden an der Stelle näher erläutert, an der Sie aufgefordert werden, Ihre personenbezogenen Daten anzugeben.

Die Informationen, die wir über Sie erheben, können einige oder alle der folgenden Punkte umfassen:

  • Vor- und Nachname;
  • Berufsbezeichnung;
  • Firma oder Organisation;
  • Kontaktinformationen (E-Mail-Adresse, Telefonnummer(n), Postanschrift)
  • Demografische Informationen wie Postleitzahl, Vorlieben und Interessen;
  • Andere Informationen im Zusammenhang mit Kundenumfragen und anderen Marketingaktivitäten, sofern Sie hierin eingewilligt haben;
  • Informationen, die für die Erbringung unserer Dienstleistungen für Sie relevant sind und
  • Jede andere persönliche Information, die Sie uns freiwillig zur Verfügung stellen.

Wenn Informationen als Pflichtangaben für die Erfüllung des jeweiligen Zwecks gekennzeichnet sind, basiert die Verarbeitung dieser Informationen auf der Erforderlichkeit für die Erfüllung des entsprechenden Vertrags mit Ihnen gemäß Artikel 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Wenn Informationen nicht als Pflichtangaben gekennzeichnet sind, basiert die Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung gemäß Artikel 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und/oder Artikel 9 Abs. 2 lit. a DSGVO.

Informationen, die wir automatisch erheben

Wenn Sie unsere Websites besuchen, können wir bestimmte personenbezogene Daten automatisch von Ihrem Gerät erheben.

Zu den Informationen, die wir automatisch erheben, gehören insbesondere Ihre IP-Adresse, der Gerätetyp, die eindeutige Geräteidentifikationsnummer, der Browsertyp, der allgemeine geografische Standort (z. B. Land oder Stadt) und andere technische Informationen. Wir erheben auch Informationen darüber, wie Ihr Gerät mit unseren Websites interagiert hat, einschließlich der aufgerufenen Seiten und angeklickten Links.

Das Erheben dieser Informationen ermöglicht es uns, besser zu verstehen, welche Besucher auf unsere Websites kommen, woher sie kommen und welche Inhalte auf unseren Websites für sie von Interesse sind. Wir verwenden diese Informationen für unsere internen Analysezwecke und um die Qualität und Relevanz unserer Website für unsere Besucher zu verbessern.

Diese Informationen werden mithilfe von Cookies und ähnlichen Tracking-Technologien erhoben, wie in unserem Cookie-Hinweis näher dargestellt.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der Platzierung funktionaler und unbedingt erforderlicher Cookies basiert auf unserem berechtigten Interesse gemäß Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, unsere Websites ordnungsgemäß betreiben und anzeigen zu können, ihre Funktionalitäten auf sichere Weise bereitzustellen sowie Betrug und anderen Missbrauch der Websites zu verhindern. Wenn wir Performance- und Targeting-Cookies setzen, basiert die damit verbundene Verarbeitung personenbezogener Daten auf Ihrer Einwilligung gemäß Artikel 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Verarbeitung in Verbindung mit Newslettern und sonstige geschäftlicher Kommunikation

Wenn Sie einen unserer Newsletter abonniert haben oder eine Geschäftsbeziehung mit einer unserer Gesellschaften eingehen, können wir Ihnen E-Mails mit Informationen über unser Geschäft und unsere Dienstleistungen (Newsletter) zusenden. Sofern Sie sich ausdrücklich für einen Newsletter angemeldet haben, ist die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Wenn Sie unser Kunde sind, ist die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. § 7 UWG, da es eines unserer primären Geschäftsinteressen ist, bestehende Kunden über unsere Dienstleistungen auf dem Laufenden zu halten.

Sie können sich jederzeit von unseren Newslettern abmelden, indem Sie den Link am Ende aller unserer Marketing-E-Mails anklicken.

Im Rahmen unserer Verarbeitung von Informationen für Marketingzwecke können wir Informationen aus Antworten auf Marketingkampagnen per E-Mail sammeln. Diese Informationen werden auf der Grundlage unseres berechtigten Interesses gemäß Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. § 7 UWG zur Durchführung interner Analysen sowie zur Verbesserung der Qualität, Relevanz und Compliance unseres Marketings verarbeitet.

Wir verarbeiten personenbezogene Daten außerdem zu sonstigen geschäftlichen Zwecken, insbesondere wenn wir Veranstaltungen organisieren und durchführen. Zu diesem Zweck setzen wir auch Videokonferenztools ein, um leichter mit Ihnen zu kommunizieren. In diesem Fall werden regelmäßig Ihre IP-Adresse, die Gesprächsinhalte, Ihr Erscheinungsbild (sofern Sie Ihre Kamera einschalten), E-Mail-Adresse, Ihr Name und ggf. weitere dienstbezogene Daten gespeichert. Eine Aufzeichnung erfolgt lediglich sofern Sie hierin eingewilligt haben (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sofern die Veranstaltung oder der Einsatz von Videokonferenztools zur Erbringung unserer Dienstleistungen erforderlich ist, ist die Rechtsgrundlage Art 6 Abs. 1 lit b DSGVO. Anderenfalls, insbesondere wenn wir Webinare durchführen, erfolgt die Datenverarbeitung zur Erfüllung unseres berechtigten Interesses, Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, das darin liegt, Inhalte an Teilnehmer und Dritte zu kommunizieren.

Verarbeitung, wenn Sie unsere Dienste in Anspruch nehmen

Wenn Sie uns beauftragen, Ihnen rechtliche Dienstleistungen zu erbringen, erheben und verwenden wir personenbezogene Daten, die für die Erbringung dieser Dienstleistungen erforderlich sind. Weitere Einzelheiten zu diesen Dienstleistungen finden Sie in unserer Mandatsvereinbarung.

Verantwortlicher in diesem Sinne ist das Unternehmen, das Sie beauftragen.

Der Großteil der personenbezogenen Daten, die wir zur Erbringung unserer Dienstleistungen erheben und verwenden, wird von den Kunden selbst freiwillig zur Verfügung gestellt.

Zu den personenbezogenen Daten, die sich auf die Inanspruchnahme unserer Dienstleistungen beziehen, können gehören:

  • Grundlegende Informationen wie Ihr Vor- und Nachname, die Firma, für die Sie arbeiten, Ihre Position und Ihre Beziehung zu einer Person;
  • Kontaktinformationen wie Ihre Postanschrift, E-Mail-Adresse und Telefonnummer(n);
  • Finanzielle Informationen, wie z. B. zahlungsbezogene Informationen;
  • Identifikations- und Hintergrundinformationen, die von Ihnen zur Verfügung gestellt oder als Teil unseres Geschäftsannahmeprozesses gesammelt werden;
  • Besondere Kategorien personenbezogener Daten, wie z. B. Informationen über die körperliche oder geistige Gesundheit einer Person, mutmaßliche kriminelle Aktivitäten oder Ähnliches, wenn dies im Zusammenhang mit den von uns erbrachten Dienstleistungen erforderlich ist (z. B. zur Beratung bei einem Personenschaden oder im Zusammenhang mit einer Strafverfolgung); und
  • Alle anderen persönlichen Informationen über Sie oder andere Dritte, die Sie uns zum Zweck des Empfangs unserer Dienstleistungen zur Verfügung stellen.

Wir verwenden diese Informationen, um die Erbringung unserer Dienstleistungen für Sie, den Kunden, zu erleichtern. Wo dies der Fall ist, ist die entsprechende Rechtsgrundlage hierfür Artikel 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Darüber hinaus verarbeiten wir Identifizierungs- und Hintergrundinformationen als Teil unserer Geschäftsannahme, Finanz-, Verwaltungs- und Marketingprozesse, einschließlich Anti-Geldwäsche-, Konflikt-, Reputations- und Finanzkontrollen, sowie zur Erfüllung anderer rechtlicher oder behördlicher Anforderungen, denen wir möglicherweise unterliegen. Diese Art der Verarbeitung basiert auf Artikel 6 Abs. 1 lit. b und lit. c DSGVO und umfasst auch die Übermittlung solcher Informationen auf unsere britischen Server durch Eingabe in die Unternehmenssoftware. Die von unseren Kunden bereitgestellten Informationen können gegenüber Dritten offengelegt werden, soweit dies im Zusammenhang mit dieser Arbeit erforderlich ist (z. B. bei der Einholung von Ratschlägen von externen Beratern oder Experten). Wir legen keine Informationen ohne Ihr Wissen gegenüber Dritten offen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Verarbeitung, wenn Sie sich bei uns auf der Karriereseite bewerben

Fieldfisher erhebt Informationen von und über die sich bewerbenden Personen in Verbindung mit verfügbaren Beschäftigungsmöglichkeiten bei Fieldfisher. Zu diesen Informationen gehören Lebensläufe, Ausweisdokumente, akademische Unterlagen, der berufliche Werdegang, Beschäftigungsverhältnisse und Referenzen sowie alle persönlichen Informationen, die Sie zur Verfügung stellen (z. B. Kontakt-E-Mail-Adresse, Telefonnummer).

Wenn Sie sich auf eine unserer offenen Stellen bewerben, ist der Verantwortliche für die von Ihnen offengelegten Daten das Unternehmen, bei dem Sie sich bewerben. Die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist das berechtigte Interesse des Unternehmens an der möglichen Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses (Art. Art. 88 Abs. 1 DSGVO, § 26 Abs. 1 S. 1 BDSG).

Fieldfisher kann personenbezogene Informationen über die sich bewerbenden Personen im gesetzlich zulässigen Maß aus den folgenden Quellen sammeln:

  • direkt von Ihnen – z. B. Informationen, die Sie bei der Bewerbung auf eine Stelle direkt über die Einstellungswebsite des Unternehmens angegeben haben;
  • von LinkedIn oder anderen Diensten Dritter – dies gilt nur, wenn Sie solche Dienste für die Bewerbung oder Kontaktaufnahme mit einem unserer Personalverantwortlichen nutzen;
  • von Personalvermittlern – z.B., wenn ein Personalvermittler uns kontaktiert, um Sie als potenziellen Kandidaten zu identifizieren;
  • über öffentlich zugängliche Online-Quellen – z. B., wenn Sie ein berufliches Profil online veröffentlicht haben (z. B. auf der Website Ihres aktuellen Arbeitgebers oder auf einer beruflichen Netzwerkseite wie LinkedIn) und dies zur Verifikation Ihrer Angaben in Ihrer Bewerbung erforderlich ist sowie
  • durch Referenz oder Mund- Propaganda, sofern Sie hierzu Ihre Einwilligung erteilt haben.
  • Fieldfisher verwendet Ihre personenbezogenen Daten, um Ihre Fähigkeiten, Erfahrung und Ausbildung mit den von der Firma angebotenen Stellen abzugleichen. Diese Informationen werden an die jeweiligen einstellenden Personen weitergegeben, die am Einstellungsprozess beteiligt sind, um zu entscheiden, ob Sie zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen werden sollen.

Fieldfisher wird weitere Informationen von Ihnen erheben, wenn Sie zum Vorstellungsgespräch (oder einer gleichwertigen Phase) eingeladen werden.

Bei der Begründung eines Arbeitsverhältnisses können wir auch besondere Kategorien personenbezogener Daten von den sich bewerbenden Personen erheben, wenn wir arbeitsrechtlich dazu verpflichtet sind oder die Informationen für ihr künftiges Arbeitsumfeld bei Fieldfisher oder die künftige Gewährung von Beschäftigungsleistungen relevant sind. So müssen wir zum Beispiel Informationen über die Behinderung einer sich bewerbenden Person erfassen, um ihr ein geeignetes Arbeitsumfeld zu bieten, wenn ihre Bewerbung erfolgreich ist. Soweit wir rechtlich verpflichtet sind, Informationen zu sammeln, ist die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO. Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten benötigen, um unseren Vertrag zu erfüllen, z.B. um Ihnen Ihren Arbeitsplatz zur Verfügung zu stellen, ist die Rechtsgrundlage Art. 88 Abs. 1 DSGVO, § 26 Abs. 1 S. 1 BDSG. Wir werden Sie entsprechend informieren, bevor wir Sie um diese Art von Informationen bitten, es sei denn, wir sind rechtlich nicht dazu berechtigt. In allen anderen Fällen, z. B. wenn wir zusätzliche personenbezogene Daten benötigen, um Ihnen freiwillige Arbeitsleistungen zukommen zu lassen, werden wir Sie über die Verarbeitung informieren und Ihre Einwilligung einholen, sofern erforderlich.

Wie lange speichert Fieldfisher meine personenbezogenen Daten?

Grundsätzlich werden wir personenbezogene Daten, die wir von Ihnen erheben, nur so lange speichern, wie es für die Zwecke, für die die Daten erhoben wurden, erforderlich ist und/oder wenn wir ein laufendes berechtigtes Geschäftsinteresse dafür haben (z. B. um Ihnen einen von Ihnen angeforderten Service zu bieten). In bestimmten Fällen sind wir jedoch verpflichtet, Daten darüber hinaus aufzubewahren, um geltende rechtliche Anforderungen zu erfüllen (z. B. gesetzliche Vorschriften zu Steuern oder Buchhaltung). Wenn die Aufbewahrung personenbezogener Daten für den Zweck ihrer Verarbeitung nicht mehr erforderlich ist, kein fortbestehendes berechtigtes Geschäftsinteresse für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und keine zusätzliche rechtliche Verpflichtung zur Aufbewahrung der Daten besteht, werden wir sie entweder löschen oder anonymisieren oder, falls dies nicht möglich ist (z. B. weil Ihre personenbezogenen Daten in Backup-Archiven gespeichert wurden), werden wir Ihre personenbezogenen Daten sicher speichern und von jeder weiteren Verarbeitung isolieren, bis eine Löschung möglich ist.

Soweit Sie sich auf eine Stellenanzeige oder initiativ bei uns beworben haben, speichern wir Ihre personenbezogenen Daten solange wie dies zur Begründung, Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich ist. Im Falle eines erfolglosen Bewerbungsverfahrens werden wir Ihre personenbezogenen Daten grundsätzlich maximal sechs Monate nach Abschluss des jeweiligen Bewerbungsverfahrens aufbewahren. Eine längere Speicherdauer gilt, sofern gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen oder Sie Ihre Einwilligung hierzu erteilt haben (letzteres ist z.B. der Fall, wenn Sie darin eingewilligt haben, in unseren (Bewerber-)“Talent-Pool“ aufgenommen zu werden, damit wir Sie auch zu einem späteren Zeitpunkt zu potentiell passenden Stellenangeboten kontaktieren dürfen).

Wie bewahrt Fieldfisher meine personenbezogenen Daten sicher auf?

Wir setzen geeignete technische und organisatorische Maßnahmen ein, um Ihre personenbezogenen Daten, die wir verarbeiten, zu schützen. Die von uns eingesetzten Maßnahmen sind so konzipiert, dass sie ein dem Risiko der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten angemessenes Schutzniveau gewährleisten.

Wann und an welche Dritte darf Fieldfisher Ihre personenbezogenen Daten weitergeben?

Wir können Ihre personenbezogenen Daten an folgende Kategorien von Empfängern weitergeben:

  • an unsere Partner, die unter der Marke Fieldfisher innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums, Großbritannien, den USA und China tätig sind, sowie an Drittanbieter und Partner, die uns Datenverarbeitungsdienste zur Verfügung stellen und ebenfalls weltweit tätig sein können (z. B. für Website-Besucher, die unsere Blogs abonnieren, an unseren Blog-E-Mail-Zustelldienst, an unseren Website-Spamschutzdienst, Videokonferenz- und Webinardienste oder wenn Sie sich beworben haben, an von uns beauftragte Personalagenturen);
  • an Dritte und unsere Server in Großbritannien, wie im Abschnitt „Verarbeitung, wenn Sie unsere Dienste in Anspruch nehmen“ beschrieben;
  • an eine zuständige Strafverfolgungsbehörde, Aufsichtsbehörde, Regierungsbehörde, ein Gericht oder eine andere dritte Partei, wenn wir glauben, dass die Offenlegung notwendig ist: (i) aufgrund anwendbarer Gesetze oder Vorschriften, (ii) zur Ausübung, Begründung oder Verteidigung unserer gesetzlichen Rechte oder (iii) zum Schutz Ihrer lebenswichtigen Interessen oder der Interessen einer anderen Person;
  • an eine am Kauf interessierte Person (und dessen vertretungs- und beratungsberechtigte Personen) in Verbindung mit einem vorgeschlagenen Kauf, einer Fusion oder Übernahme eines Teils unseres Unternehmens, vorausgesetzt, wir informieren die am Kauf interessierte Person, dass er Ihre personenbezogenen Daten nur für die in dieser Datenschutzerklärung genannten Zwecke verwenden darf; und
  • an eine Person, der Sie Ihre Einwilligung zur Offenlegung gegeben haben.

Internationale Datenübermittlung

Die Server unserer Website befinden sich in Großbritannien, und unsere Partner, die unter der Marke Fieldfisher operieren, sowie dritte Dienstleister und Partner sind weltweit tätig; insbesondere auch in den USA. Das bedeutet, dass, wenn wir Ihre personenbezogenen Daten erheben, diese möglicherweise in Ländern verarbeitet werden, in denen andere Datenschutzgesetze gelten als in Ihrem Land.

Wir haben jedoch angemessene Sicherheitsvorkehrungen getroffen, um zu gewährleisten, dass die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten gemäß dieser Datenschutzerklärung geschützt bleiben, wenn sie international übermittelt werden, auch wenn sie international von unseren Drittdienstleistern und Partnern verarbeitet werden. Zu den Schutzmaßnahmen, die wir ergriffen haben, gehört die Umsetzung der Standardvertragsklauseln der Europäischen Kommission für die Übermittlung personenbezogener Daten an unsere Nicht-EWR-Mitglieder (Entscheidung 2001/497/EC, Entscheidung 2004/915/EC, Entscheidung 2010/87/EU und  Entscheidung 2021/914/EU vom 4. Juni 2021), die unter der Marke Fieldfisher tätig sind, die unsere Nicht-EWR-Mitglieder dazu verpflichten, personenbezogene Daten, die sie aus dem EWR verarbeiten, gemäß den Datenschutzgesetzen der Europäischen Union zu schützen.

Wir implementieren geeignete Garantien bei unseren Drittdienstleistern und Partnern für die internationale Datenübermittlung (wie auch zusätzliche Maßnahmen, soweit erforderlich). Weitere Details können auf Anfrage zur Verfügung gestellt werden.

Ihre Datenschutzrechte

Sie haben die folgenden Datenschutzrechte:

  • Sie können eine Bestätigung darüber erhalten, ob wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten oder nicht, und falls dies der Fall ist, Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten gemäß Artikel 15 DSGVO erhalten;
  • wenn Ihre bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten unrichtig oder unvollständig sind, können Sie die Berichtigung oder Vervollständigung dieser Daten gemäß Artikel 16 DSGVO verlangen;
  • Sie können die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten in Übereinstimmung mit Artikel 17 DSGVO verlangen;
  • Sie können die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß Artikel 18 DSGVO erwirken;
  • Sie können die personenbezogenen Daten, die Sie uns zur Verfügung gestellt haben, in einem strukturierten, gängigen sowie maschinenlesbaren Format erhalten und diese Daten von uns an einen anderen für die Verarbeitung Verantwortlichen gemäß Artikel 20 DSGVO übermitteln lassen;
  • wenn die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf der Wahrnehmung einer Aufgabe beruht, die im öffentlichen Interesse oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die Fieldfisher übertragen wurde (Artikel 6 Abs. 1 lit. e DSGVO), oder auf der Grundlage von berechtigten Interessen, die von Fieldfisher oder einem Dritten verfolgt werden (Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO), können Sie gemäß Artikel 21 DSGVO Widerspruch gegen diese Verarbeitung einlegen; und
  • wenn die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf Ihrer Einwilligung beruht (Artikel 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Artikel 9 Abs. 2 lit. a DSGVO), können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Ebenfalls unberührt bleibt die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die im Vertrauen auf andere rechtmäßige Verarbeitungsgründe als Ihrer Einwilligung durchgeführt wurde.
  • Darüber hinaus haben Sie das Recht, sich jederzeit von der Marketingkommunikation, die wir Ihnen senden, abzumelden. Sie können dieses Recht ausüben, indem Sie auf den „Abmelden“- oder „Opt-out“- Link in den Marketing-E-Mails klicken, die wir Ihnen senden. Um sich von anderen Formen des Marketings (wie Postmarketing oder Telefonmarketing) abzumelden, senden Sie bitte eine E-Mail an data.protection@fieldfisher.com oder nutzen Sie die unter Kontakt angegebene Adresse.
  • Schließlich haben Sie das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde über die Erhebung und Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an eine zuständige Datenschutzbehörde. Die Kontaktdaten der Datenschutzbehörden im Europäischen Wirtschaftsraum, der Schweiz und bestimmten außereuropäischen Ländern (einschließlich der USA und Kanada) finden Sie hier. Eine Übersicht der in Deutschland zuständigen Datenschutzbehörden finden Sie hier.

Aktualisierungen dieser Datenschutzerklärung

Wir werden diese Datenschutzerklärung von Zeit zu Zeit als Reaktion auf rechtliche, technische oder geschäftliche Entwicklungen aktualisieren. Wenn wir unsere Datenschutzerklärung aktualisieren, werden wir angemessene Maßnahmen ergreifen, um Sie zu informieren.

Das Datum der letzten Aktualisierung finden Sie am Ende dieser Datenschutzerklärung.

Wie Sie uns kontaktieren können

Wenn Sie Fragen oder Bedenken bezüglich der Verwendung Ihrer persönlichen Daten oder des Inhalts dieser Datenschutzerklärung haben, senden Sie uns bitte eine E-Mail an unseren Datenschutzbeauftragten unter data.protection@fieldfisher.com. Wir beantworten alle Anfragen von Personen, die ihre Datenschutzrechte ausüben möchten, in Übereinstimmung mit den geltenden Datenschutzgesetzen.

Sie erreichen die Fieldfisher Plog Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB und die Fieldfisher Tech Rechtsanwaltsgesellschaft mbH unter folgender Anschrift: Am Sandtorkai 68, 20457 Hamburg.

 

 

Zuletzt aktualisiert: Oktober 2021